Die nächsten Stammtischtermine

5. Juni | 18.30 Uhr
Boootshaus
an der Spree

Thema:
Gesundheitsversorgung und Mobilität

Nach Saison | 18.30 Uhr
Cucina
Verde

Thema:
Tourismus und Gastronomie

Neuigkeiten

das neue
mitte-mobil

Wie es in unserer Mitte-Runde
nur selten bei Ideen bleibt

24. Mai: Bei unseren wöchentlichen Teamtreffen muss man sich das ungefähr so vorstellen: In organisierter Runde (Ein großer Dank geht dafür an unseren Kandidaten Julian Czirr) besprechen wir aktuelle Termine, diskutieren zu inhaltlichen Themen und organisieren unseren Wahlkampf. Denn Wahlkampf heißt für uns, dass wir zur Wahl und zu unserer Wählergruppe bestmöglich informieren. Wir werben mit genau dem gleichen Einsatz und der Energie, die wir auch in unsere Arbeit für Beeskows Zukunft einsetzen werden. Oftmals kommt es also bei unseren Treffen vor, dass neue Ideen in den Raum gerufen werden und dann passiert etwas, was selten zu beobachten ist: In einem Raum von 16 "Machern" bleibt es nur selten bei der Idee oder dem Vorhaben allein. Wir machen. Und so wurde beispielsweise aus der schnell eingeworfenen Idee, ein Mitte-Mobil für unsere Wählergruppe zu nutzen, innerhalb von wenigen Tagen Wirklichkeit. Im schnellen Einsatz hat unsere Kandidatin Karolin Ring ihren Bus zur Verfügung gestellt und Kandidat Mirko Schüler den Bus verschönern lassen. Jetzt kann es mit dem Mitte-Mobil in den Einsatz für Beeskows Zukunft gehen.

4. Stammtisch am marktplatz

Stammtisch zur Innenstadt
und Digitalisierung

22. Mai: Zum vierten Mal haben wir zu unserem Mitte-Stammtisch eingeladen. Bei schönem Sonnenschein ging es dieses Mal auf die Terrasse der Genuss Werk Stadt. Der beste Standort, um über das große Thema Innenstadtbelebung zu sprechen und in dem Zusammenhang auch die Vorstellungen und Ideen rund um das Thema kommunale Digitalisierung zu beleuchten. Durch den Abend haben unsere Kandidaten Karolin Ring und Alexander Pubanz geführt. Gut verteilt war das Interesse an beiden Themen bei den interessierten Gästen. Es wurde der Runde schnell klar, dass beide Themen absolute Priorität haben, wenn wir uns als Innenstadt in Beeskow zukunftsfähig aufstellen wollen. Darüber hinaus ist für viele Händler eine feste Kernöffnunsgzeit oberstes Ziel. Auch vielen Beeskowern würde es helfenm genau zu wissen, wann ein Geschäft auf hat und wann nicht. Zu oft gab es schon Enttäuschungen. Auch das Auffinden von Geschäften und Restaurants, z.B. auf der Beeskow-Webseite, darf besser werden. Vielen Dank an die Genuss Werk Stadt für den entspannten Abend und die guten Gespräche.

100 blumen für die pflege

Wertschätzung für die Arbeit in der Pflege und für unsere Senioren

15. Mai: Gestern hat sich in Beeskow der Pflegestützpunkt vorgestellt. Eine Institution, die Beeskowerinnen und Beeskower kostenlos darüber informiert, wie Pflege in unserer Stadt passieren kann. Eine guter Anlass in unserem Wahlkampf darauf aufmerksam zu machen, dass uns bei einem demographischen Wandel und der verändernden Altersstruktur in Beeskow nur eine Zukunft möglich ist, wenn wir besonders Augenmerk auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Seniorinnen und Senioren legen. Gemeinsam mit Unterstützung unserer Kandidatin und Unternehmerin in der Beeskower Pflege Sabine Ohnesorge haben wir aus diesem Grund gestern all jene Senioreneinrichtungen und Pflegekräfte besucht, die offen für ein Gespräch waren, und 100 Blumen mit unserer Zielsetzung übergeben und uns für die Arbeit in dem Bereich bedankt. Ein Zeichen der Wertschätzung, das wir heute genauso setzen, wie Sie es von uns als gewählte Stadtverordnete in unserer Stadt erwarten können.

Kandidaten Flyer mit Merkkarte

Das ganze Team verteilt neue Flyer in Beeskow und Ortsteilen

9. Mai: Bei der diesjährigen Wahl der Stadtverordneten in Beeskow stehen 121 Kandidaten für 18 Plätze zur Wahl. Um bei all der Auswahl eine Hilfestellung an die Hand zu geben, haben wir bei unserem Kandidaten-Flyer eine Besonderheit beigelegt: Die Merkkarte. Die lässt sich einfach an den Kühlschrank machen und soll der Erinnerung an die Wahl dienen und darüber hinaus eine Hilfestellung sein, um die eigenen drei Stimmen zu verteilen. Außerdem eignet sich die Karte hervorragend, um gemeinsam mit der Familie beim Frühstück oder Abendbrot über die kommende Wahl zu sprechen. Wer am 9. Juni übrigens nicht persönlich zur Wahl gehen kann, dem sei die Briefwahl empfohlen. Die ist so leicht wie nie zuvor. Dafür einfach den QR Code auf dem Wahlschein scannen, Briefunterlagen erhalten und in dem bereits frankierten Briefumschlag absenden. Fertig! Ein Danke geht raus an alle Mitte-Kandidaten, die dafür gesorgt haben, dass der Flyer und die Merkkarte in allen Briefkästen in Beeskow landen. Jetzt seid ihr dran. Wählt Engagement und Sachverstand für Beeskow.

Anradeln in
Beeskow

Bei der Tour de MOZ radeln wir mit unserem "Team Mitte" 47km

5. Mai: Ab durch die Mitte ging es heute mit dem Fahrrad. Das alljährliche Anradeln ist eine lange, schöne Tradition in Beeskow. Veranstaltet wird die Fahrradtour von der Märkischen Allgemeinen Zeitung, gemeinsam mit der Stadt Beeskow. Auf Initiative unserer Kandidaten Anne Wildeck, die sich als Stadtverordnete in ihrem Spezialgebiet Gesundheit stark machen möchte, sowie Mike Dittrich, der als Tourismusexperte auch Fahrräder verleiht und zu Touren berät, ging es heute mit unserem Team "Die Mitte" 47km durch die Region. Sportlich mit dabei waren außerdem unsere Kandidaten Stefan Kamenz, Julian Czirr und Steffen Sägebrecht, die bei der Tour Neues in den umliegenden Ortsteilen und bei der Besichtigung historischer Bauten entdecken konnten. Zum Start angefeuert wurde das Team von unseren Kandidaten Karolin Ring, Barbara Buhrke und Ariane Haß. Als Wählergruppe setzen wir für Sie als Stadtverordnete für "Gesunde Städte" und einen Tourismus, der als Wirtschatsfaktor für die Stadt förderlich ist, ein.

1. Mai
"Tag der arbeit"

Feiertagstour zum Thema Arbeit durch Beeskows Gärten

1. Mai: Der 1. Mai ist in vielen Ländern ein gesetzlicher Feiertag, der als "Tag der Arbeit" oder "Maifeiertag" bekannt ist. Der Tag hat eine lange Geschichte als internationaler Tag der Arbeiterbewegung und wird oft als Feiertag für Arbeiterrechte und soziale Gerechtigkeit gefeiert. Für uns war dieser besondere Feiertag Anlass, um bei bestem Sonnenschein eine Tour durch die Gärten von Beeskow zu machen, um für unsere Vorhaben rund um das Thema "Arbeiten in Beeskow" zu werben und unsere Wählergruppe vorzustellen. Karolin Ring, Anne Wildeck und Marcus Hotzan hatten auf der 6km langen Strecke viel Spaß an den Feiertagsgesprächen am Gartenzaun.

die "preußen
klassik rallye"

Innenstadtbelebung durch Zusammenarbeit mit Stadt und Partnern

28. April: Unser Kandidat Mirko Schüler hat neben seiner Arbeit als Unternehmer und Vorstandsvorsitzender beim Mittelstandsverein eine große Leidenschaft: Autos. Als begeisterter Young- und Oldtimerfreund wollte er in diesem Jahr ein Fest rund um die alten Autos veranstalten und hat die bekannte "Preußen Klassik Rallye" mit einem festen Stop und einem eigens organisierten Rahmenprogramm nach Beeskow geholt. So gab es in diesem Jahr eine Zeitmessung, Stempelvergabe und Begrüßungsgeschenke für die crica 70 Fahrer. Unter dem Beifall von kleinen und großen Zuschauern fuhren die Autos quer über den Marktplatz und wurden einzeln vorgestellt. Mit seinen Organisationsteam und lokalen Partnern hat Mirko gezeigt, wie Innenstadtbelebung in gemeinsamer Anstrengung aussehen kann. Das Essen kam von der Genuss Werk Stadt, der Getränkewagen und die Technik vom Verein SV Preußen 90 Beeskow, die Begrüßugsgeschenke von der Stadt Beeskow, die Hüpfburg vom Mittelstandsverein und der Kuchen von der 11. Klasse des Rouanet-Gymnasiums. Dazu stellten Beeskower Young- und Oldtimerfreunde ihre eigenen Autos auf dem Marktplatz aus. Wir sagen Danke an Mirko für deine Organisation von diesem einmaligem Event. Nächstes Jahr gern wieder.

die sache mit dem graffiti

Wie eine Überraschung für viel Gesprächsstoff sorgte

26. April: Unser Kandidat Steffen Sägebrecht führt in einer Nebentätigkeit ein Unternehmen, um Fassaden und Häuserwände professionell mit Kunst zu bemalen. Viele Auftragsarbeiten kann man von ihm bereits an den Hochhauswänden oder Trafohäusen in Beeskow bewundern. Ehrenamtlich engagiert er sich für die blu:boks in der Jugendarbeit und gibt regelmäßig Workshops zum Thema Kunst, Farbe und Graffiti. Er kennt die legalen Sprayer-Wände in der Stadt seit Jahren. Weil wir in unserer Wählergruppe Macher und Engagierte vereinen, hat auch Steffen "gemacht" und unser Logo als Überraschung für unsere Wählergruppe an eine, der von ihm bisher legal genutzten Wände, gesprayt. Von vorn herein als temporäre Aktion gedacht, hat er nun mit Unterstützung von Jugendlichen ein neues Motiv auf die Wand gebracht: Einen Beeskow-Schriftzug. Denn die Liebe zu unserer Stadt ist das, was uns alle vereinen und motivieren sollte. Gemeinsam an Lösungen zu arbeiten - in der Jugendarbeit, genauso wie in der Lokalpolitik. Danke, Steffen.

Die Plakate
sind da

Mit viel Hilfe ist die Plaktierung abgeschlossen

25. April: Über mehrere Tage waren alle 16 Kandidaten im Einsatz, um bei der Plakatierung zur Wahl mitzuhelfen. Egal, ob es um unsere Bauzaunplakate, die Plakate an den Laternen oder um die Zaunbanner ging - alle packen mit an. Dabei ergeben sich manches Mal auch schöne Gespräche mit den Beeskowern an den Gartenzäunen und auf der Straße. Alle Plakate werden nach der Wahl wieder eingesammelt und die Bauzaun- und Zaunbanner lassen sich danach sogar noch hervorragend zu Taschen umnähen.

3. Stammtisch spreebrücke

Intensiver Austausch beim Thema rund um den Mittelstand

24. April:Am Mittwoch haben unsere Kandidaten Mirko Schüler, Jonas Hoth und Michael Kraemer zum dritten Stammtisch unter dem Motto "Gewerbe, Handwerk und Geschäfte" eingeladen. Eine schöne Überraschung unter den Gästen war, dass unter anderem drei Unternehmen mit einer über 100-jährigen Historie in unserer Stadt an der Runde beteiligt waren. In der Runde wurde über aktuelle Themen und Probleme gesprochen, es wurden gute Beispiele geteilt und über ganz konkrete Vorhaben diskutiert. Wir lernen mit jedem Stammtisch ein Stück mehr, wie wir den immer reger werdenden Austausch auch in konkrete Lösungen überführen können und  freuen uns auf den nächsten Termin im cucina verde auf der Burg. Vielen Dank an Eileen von der Gaststätte Spreebrücke für die Gastfreundschaft.

Nageln mit Schmalzstulle

Wahlstand beim Frühlingsfest unseres Raiffeisenmarktes

20. April: Das alljährliche Frühlingsfest des Raiffeisenmarktes in Beeskow wartete dieses Jahr wieder mit ganz besonderen Überraschungen. So gab es einen Basteltisch, Kuchenbasar oder Rabatte würfeln im Markt. Für unseren Wahlstand vor dem Markt haben wir uns auch etwas ganz besonderes einfallen lassen. Unsere Kandidatinnen Karolin Ring, Ariane Haß und Anne Wildeck haben zu selbst gemachten Schmalzstullen und einem Wettbewerb zum "Schnellsten Nagel schlagen" eingeladen. Der Rekord lag am Ende bei drei Schlägen und trotz eisiger Temperaturen wurde der Tag mit Gesprächen zur Wahl, Politik in Beeskow und unseren Kandidaten eine runde Sache. Wir danken dem Raiffeisenmarkt Beeskow, dass wir dabei sein durften.

"ich kaufe in beeskow"

Wir unterstützen den lokalen Einzelhandel in Beeskow

19. April: Früh am Morgen um 5 Uhr haben wir uns eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen. An die Türen der Innenstadtgeschäfte haben unsere Kandidatinnen Angela Breme, Ariane Haß und Anne Wildeck unsere Einkaufsbeutel "Ich kaufe in Beeskow" gehangen. Als Wählergruppe ist uns besonders die Unterstützung des Mittelstands, Handwerks und unserer Geschäfte wichtig. Wir haben Kandidaten aus dem Mittelstand, Handwerk oder Ladengeschäfte und konkrete Punkte im Grundsatzprogramm festgelegt, um an der Stelle in der Stadt aktiv zu werden. Ohne das feste wirtschaftliche Standbein in unserer Stadt, sind keine Investitionen in andere Bereiche tätig. Möchten Sie auch das lokale Einkaufen mit dem Beutel unterstützen? Dann einfach ihre Adresse an kontakt@diemitte-beeskow.de senden und der Beutel landet in ihrem Briefkasten.

Kita Grund-steinlegung

Besuch Grundsteinlegung für die Kita im Fontaneviertel

11. April: Mit Vertretern unserer Wählergruppe haben wir heute die Grundsteinlegung im Fontanteviertel besucht. Von Bauingineur Uwe Lehmann haben wir uns den größten Neubau von Beeskow genauer erklären lassen. 192 Kinder werden ab August 2025 auf einer Fläche von 3.300qm in drei Bereichen betreut. Die Außenflächen betragen über 9.000qm. Der Architekt des Projektes betonte, dass die Zuwegung und Parkplätze dem zeitgemäßen Standard der abliefernden und abholenden Eltern angepasst werden. Beschlossen wurde der Neubau von den Beeskower Stadtverordneten im Mai 2015. Der Spatenstich erfolgte im letzten Jahr am 7. Juli.

2. Stammtisch
Sportlerklause

Neue und bestehende Ideen beim Thema "Ehrenamt und Vereine"

10. April: Um unsere Stammtische inhaltlicher zu gestalten, stellen wir jeden Stammtisch ab sofort unter ein Thema. Dieses Mal haben wir unserem Stammtisch dem wichtigen Bereich der "Vereine und Ehrenamt" gewidmet. In einer Gruppe von 14 Personen haben wir in der Sportlerklause gut miteinander gesprochen. Themen wie Nachwuchs ließen den Wunsch nach Schulungen für Vereinsvorstände, organisiert über die Stadt, sowie bestehende Förderungen diesbezüglich, entstehen. Im Rahmen der Diskussion zu digitalen Plattformen wurde auch der Wunsch für eine analoge Version des Amtsblattes von Beeskow benannt. Hauptsächlich drehte es sich aber eine mögliche Schnittstelle für den Bereich Vereine und Ehrenamt mit der Verwaltung.

Vertiefung
unserer Ziele

Wir erarbeiten Ideen unter unseren Zielen in einem gemeinsamen Workshop

6. April: Inzwischen ist unsere Wählergruppe auf 16 Kandidaten gewachsen. Wir sind vollständig und sehr glücklich über unser Team. Um unsere Inhalte, Vorhaben und Ziele abzugleichen und weiter zu vertiefen, ging es für uns in einen gemeinsamen Workshop. Über Stunden haben wir diskutiert, debattiert und unsere Meinungen und Ansichten zu wichtigen Themen für Beeskow miteinander geteilt. Besonders spannend war es für alle dabei, durch die jeweiligen Experten und Meinungen von Bürgern aus Umfragen oder Ergebnissen Bürgerbeteiligung auf dem Themengebiet noch mehr in die Tiefe gehen zu können. Herausgekommen sind neben unseren Zielen konkrete Maßnahmen, die wir als Stadtverordnete voran bringen wollen. Die ersten Ergebnisse findet ihr unter "Ziele" hier auf der Homepage.

Wohngebiet Vorheide

Meinung der Anwohner  zum Thema Bebauungsgebiet besser verstehen

26. März: Am vergangenen Wochenende haben sich unsere Kandidaten und Anwohner Marcus Hotzan und Steffen Sägebrecht auf den Weg gemacht, um mit den Anwohnern im Wohngeboet Vorheide ins Gespräch zu kommen. Wichtig war dabei die Details und vorangegangenen Bemühungen zur klaren Position der Anwohner zu verstehen. Wir haben viel bei dem Austausch gelernt und werden daraus folgend die nächsten Schritte heute bei unserem wöchentlichen Treffen mit dem gesamten Team der Mitte besprechen.  

1. Stammtisch IM BOOOTSHAUS

Im Boootshaus starten wir unsere regelmäßige Stammtisch-Reihe

21. März: Nach Eröffnung des Abends durch unsere Kandidaten stand vor allem das Thema Mobilität in Beeskow im Fokus der Diskussion mit den 20 Teilnehmern. Viele Beispiele und Lösungen wurden in dem Zusammenhang diskutiert. Das Thema Übergang Kita in die Schule zur weiterführende Schule und zum Beruf war ein weiteres Thema der Runde am Abend. Vielen Dank an das Boootshaus Beeskow für den guten Auftakt. Wir nehmen Verbesserungen für den nächsten Stammtisch in der Sportlerklause am 10. April mit und sagen DANKE an alle Interessieren, die gestern dabei waren.

WER SIND WIR UND WAS WOLLEN WIR

Wir verteilen unseren Flyer mit allen wichtigen Informationen zur "Mitte"

10. März: Wir sind neu und stellen uns vor. In einem Flyer, den wir in der vergangenen Woche mit allen Kandidaten in die Briefkästen von Beeskow und in die Ortsteile verteilt haben. Mit dem Flyer war uns auch wichtig, darauf aufmerksam zu machen, worum es bei der kommenden Wahl geht und aufzuzeigen, warum man seine Stadtverordneten kennen und wählen sollte.

"Die Mitte" STellt sich vor

Im Stadtcafé Beeskow stellen wir uns am 29. Februar zum ersten Mal vor

29: Februar Endlich ist es soweit und unsere neue Wählergruppe für Beeskow geht offiziell an den Start. Bei Snacks und guten Drinks stellen wir unsere Kandidaten, unsere Vorhaben und Ziele für Beeskow erstmalig einem Publikum und unseren Freunden und Familien vor.

Pizza und Drinks beim politischen Austausch in Beeskow

vorbereitungen zum start

Wöchentlich trifft sich "Die Mitte" zum Politischen Austausch

Immer regelmäßiger kommen wir jeden Montag bei Pizza und Drinks zusammen und merken: Hier geht etwas richtig Gutes voran. Mit viel Willen und Disziplin arbeiten wir uns gemeinsam durch hitzige Debatten, organisieren die Arbeit und schreiben unser Grundsatzprogramm.

Engagieren Sie sich für beeskow

Machen Sie mit! Seien Sie dabei, wenn wir gemeinsam Verbesserungen voran bringen. Wir diskutieren auf Augenhöhe und mit Freude an der Sache. Wir wollen ihre Kompetenzen und Stärken für Beeskow einbringen und gemeinsam gute und erfolgreiche Politik für alle Einwohner in Beeskow und den Ortsteilen umsetzen.

Spenden-Details

Jetzt Anzeigen

Mehr lesen Icon

Konto: Wählergruppe Die Mitte
IBAN: DE45 1706 2428 0000 1674 87
BIC: GENODEF1BKW

Expertise

Bringen Sie sich mit ihrer Expertise und Spezialthema bei uns für Beeskow ein.

Vor Ort

Kommen Sie zu unserem Stammtisch oder unterstützen Sie unseren Wahlkampf.

Spenden

Um unsere Arbeit zu unterstützen, freuen wir uns über Spenden, egal ob 10€ oder 100€.

Neuigkeiten

Bleiben Sie mit unserem Newsletter oder über unser Social Media auf dem Laufenden.

Art der Hilfe:

Mehrere Antworten sind möglich

Vielen Dank!

Ihre Nachricht ist angekommen.

Ups – hier ist leider etwas schiefgelaufen.
Bitte senden Sie uns eine direkte E-Mail. Vielen Dank!